Windsurfen Malediven

Für viele gilt ein Urlaub auf den Malediven als der Inbegriff des luxuriösen Traumurlaubes. Ausnahme hiervon sind anscheinend auch Windsurfer, schließlich sind die über 1200 Inseln nicht gerade für gute Bedingungen bekannt. Gründe hierfür gibt es mehrere, zum einen ist der Wind nicht besonders stark und zudem recht unzuverlässig. Ein weiteres Problem ist die Mitnahme eigenen Materials, das fast zwingend notwendig ist, da es nur wenige Windsurfstationen gibt.

Es gibt aber auf einigen Inseln gut geeignete Spots an denen auch Wassersportcenter zu finden sind. Interessanter dürften die Malediven aber ohnehin für Wellenreiter sein, es gibt einige Weltklasse Breaks im Nord Malé Atoll. Beliebt bei Wellenreitern sind sogenannte Boat-Trips, man mietet sich ein Boot auf dem man wohnt und an die besten Spots gefahren wird.