Kochelsee

Windsurfen_Kochelsee_IMG_3288.JPG

Wegbeschreibung

Den Kochelsee (http://www.addicted-sports.com/windsurfen/webcamwetter/kochelsee/) erreicht man von München aus am besten über die A95 bis Ausfahrt 10 Murnau/Kochel. Weiter bis Kochel am See. Eine weitere gute Möglichkeit, wenn man eher aus dem Münchner Osten oder Süd/Osten kommt, über die A8 bis zur Abfahrt Holzkirchen. Weiter Richtung Holzkirchen, dann Richtung Bad Tölz fahren. Ab Bad Tölz ist Kochel am See ausgeschildert.

Spots

Parkplatz Bergwacht, (Restaurant Seestuben)

Windsurfen_Kochelsee_IMG_2954.JPG Der wohl bekannteste Platz am Kochelsee und auch dementsprechend stark frequentiert. Großer Parkplatz, eine Wiese zum auf- und abriggen. Der Einstieg ist sehr seicht, erst sandig, später Kies. Der Stehbereich beträgt ungefähr 50m - 70m. Innerhalb der Bucht ist der Wind recht böig und abgedeckt. Für Kiter ist der Spot ungeeignet, zum einen wegen der vielen Windsurfer, zum anderen wegen der Abdeckung.

Wegbeschreibung

Du fährst von Kochel am See (http://www.addicted-sports.com/windsurfen/webcamwetter/kochelsee/) über die B11, die Mittenwalderstrasse, in Richtung Walchensee und biegst in Kochel am See (http://www.addicted-sports.com/windsurfen/webcamwetter/kochelsee/) rechts in die Badstraße ab. Am Ende der Straße findest Du den Parkplatz.

Die hinter dem Parkplatz liegende Wiese ist ein Hubschrauberlandeplatz der Bergwacht. Hier sollte nicht geparkt werden. Ist der Parkplatz voll, fährt man weiter zum Spot Mittenwalder Straße oder zum Parkplatz „Dorst“.



Trimini

Windsurfen_Kochelsee_IMG_1778.JPG Nahezu ausschließlich von den Kitern genutzter Spot. Am Einstieg Kieselstrand mit kleiner Welle am Ufer, etwas wenig Wind im Uferbereich wegen der Abdeckung durch das Trimini - der Wind bläst hier nicht mehr so stark wie an den weiter in Luv gelegenen Spots.

Wegbeschreibung

Du fährst von Kochel am See über die Schlehdorfer Straße in Richtung Schlehdorf und noch in Kochel links in die Trimini Straße, die Dich direkt zu dem großen Parkplatz führt.

Von der Autobahn kommend, kurz nach dem Ortsschild Kochel am See rechts in die Trimini Straße abbiegen, am Ende der Straße ist der Parkplatz.



Parkplatz Mittenwalderstraße

Weiter in Luv gelegener Spot mit ausreichend Parkplätzen, einer schönen Wiese zum auf- und abriggen. Kiesstrand, sehr kleine Welle am Ufer, im Uferbereich ist der Wind manchmal etwas böig. Der Spot wird von einigen Slalomfahrern, die mit GPS-Geräten fahren genutzt, um ohne lästiges aufkreuzen im Glattwasserbereich des Sees zu sein. Eine gute Alternative zum meist überlaufenen Spot bei der Bergwacht.

Wegbeschreibung

Du fährst von Kochel am See über die B11, die Mittenwalderstrasse, in Richtung Walchensee (http://www.addicted-sports.com/windsurfen/webcamwetter/walchensee/). Am Ende der bergab führenden S-Kurve geht es rechts in den Parkplatz.

Parkplatz „Dorst“

Gegenüber der Firma Dorst gelegen, etwas kleinerer Parkplatz als an der Mittenwalder Straße, Kiesstrand, seichter Einstieg, etwas böiger Wind im Uferbereich. Der Spot wird ebenfalls von Slalomfahrern, oder von Surfern, die gerne im glattem Wasser surfen, genutzt. Von hier aus ist man ohne lästiges aufkreuzen im Glattwasserbereich des Sees und hat meistens auch noch konstanteren Wind als weiter in Lee. Ebenfalls eine gute Alternative zum meist überlaufenen Spot bei der Bergwacht.

Wegbeschreibung

Du fährst von Kochel am See über die B11, die Mittenwalderstrasse, in Richtung Walchensee. Am Ortsausgang findest Du den Parkplatz am Spot.

Wind / Bedingungen

Windsurfen_Kochelsee_P1030069.JPG Von den thermischen Fallwinden abgesehen, die durch sich abkühlende Luft am frühen Morgen entstehen, aber nur selten mehr als 10 Knoten erreichen, gibt es nur einen Wind der am Kochelsee gut ist. Der Föhn!

Der Föhn ist meist wenig konstant und sehr böig. Ebenso verhält sich auch der Wind am Kochelsee. Die Tage mit relativ konstanten, kaum böigen Bedingungen sind äußerst selten. Wer am Kochelsee surfen will muss früh aufstehen. Die beste Zeit ist normalerweise nach Sonnenaufgang bis etwa 10:00 Uhr. Je länger die Föhnwetterlage anhält, desto schwächer wird üblicherweise der Wind am Kochelsee, da die Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht nicht mehr so groß sind. In den Sommermonaten ist meist der erste Föhntag der Beste, im Herbst und Winter meist erst der zweite.

Der Wind am Kochelsee hört meist zwischen 10:00 und 10:30 wieder auf. Sobald man merkt, dass der Wind nachlässt, sollte man wieder Richtung Ufer fahren. Wer es übertreibt, kann schnell mal sehr sehr lange schwimmen müssen. Der Wind hört tatsächlich vollständig auf, auch wer mit seinem Board dümpeln kann, kommt ohne Wind nicht zurück!

Da es in den Sommermonaten nur selten Föhnlagen gibt, ist die beste Zeit das Frühjahr und der Herbst. An wenigen Tagen im Jahr bläst der Wind am Kochelsee auch schon mal ganztätig. Selbst im Winter geht oft Wind am Kochelsee, bei Wassertemperaturen unter 5°C sollte man aber schon wissen ob man sich das zutraut.


Windsurfen_Kochelsee_5D6T4292.jpg Wichtig: Der Wind am Kochelsee kann sehr stark werden. Vom Ufer aus ist der draußen auf dem See herrschende Wind oft nicht gut einzuschätzen. Wer zum ersten Mal hierher kommt, sollte darauf achten, welche Segelgrößen die anderen Surfer fahren und im Zweifel auch nachfragen. Gerade im Herbst und den Wintermonaten sind schon Windstärken von über 45 Knoten ( 9 Bft.) gemessen worden.

Auch wenn niemand den Wind am Kochelsee verlässlich vorhersagen kann gibt es ein paar Dinge, die die Chancen auf Wind erhöhen:

Die beste, bzw. zuverlässigste Föhnrichtung ist Südost, kommt der Wind weiter aus Süd, ist es meist böiger und bei südwestlichen Richtungen kann man sich die Fahrt an den See meist sparen. Oft sind im Sommer höhere Windgeschwindigkeiten auf den Bergen nötig. Reichen im Winterhalbjahr schon Windgeschwindigkeiten zwischen 60 und 80km/h am Patscherkofel, sind in den Sommermonaten meist deutlich höhere Windgeschwindigkeiten von über 80 km/h notwendig.

Soweit die Theorie, ob sich die Fahrt an den See lohnt kannst du ganz leicht mit einem Blick auf unsere Webcam (http://www.addicted-sports.com/windsurfen/webcamwetter/kochelsee/) und Wetterstation (http://www.addicted-sports.com/webcam/kochelsee/trimini/#/wetter/webcams/) feststellen. Das hochmoderne Webcamsystem (http://www.addicted-sports.com/windsurfen/webcamwetter/kochelsee/) ist in der Lage 24 Stunden am Tag hochauflösende Bilder zu liefern, letzte Zweifel werden durch die Daten der Wetterstation (http://www.addicted-sports.com/webcam/kochelsee/trimini/#/wetter/webcams/) ausgeräumt.

Addicted-sports.com - HiRes Webcam Kochelsee (http://www.addicted-sports.com/windsurfen/webcamwetter/kochelsee/)

Wichtiger Hinweis

Das gesamte Westufer des Sees gehört zu einer unter Naturschutz stehenden, besonders geschützten Moorlandschaft. Diese ausgedehnten Feuchtgebiete der Loisach-Kochelsee-Moore sind Lebensraum für eine Vielzahl von Pflanzen- und Tierarten, die vom Aussterben bedroht sind. Mehr als 200 Vogelarten kommen als Gast- und Brutvögel in diese Moorgebiete. Deshalb sollten Schilfzonen und Tieransammlungen gemieden und in ausreichendem Schutzabstand (mindestens 100 m ) passiert werden. Insbesondere von Mitte März bis Mitte Juli, also in der Zeit der Ankunft der Vögel und der Aufzucht der Jungvögel, aber auch sonst ist jegliche Störung der Tier und Pflanzenwelt zu vermeiden. Generelles Surfverbot besteht in einem Abstand von weniger als 100 m vom Ufer oder einer dem Ufer vorgelagerten Schilfzone, sowie in Beständen von Wasserpflanzen wie Schilf, Binsen und Seerosen.

Windsurfen_Walchensee_Kochelsee_Surfverbot.jpg

Der See hat in den vergangenen Jahren immer mehr an Popularität gewonnen. Dies führt in letzter Zeit verstärkt zu Problemen mit den direkten Anwohnern aber auch mit anderen Nutzern des Sees. Wir sollten uns deshalb so verhalten, dass von uns möglichst keine unnötigen Belästigungen (Lärm, Müll usw.) ausgehen.




Wetterstationen / Webcams

Addicted-sports.com - HiRes Webcam Kochelsee (http://www.addicted-sports.com/windsurfen/webcamwetter/kochelsee/) 1200.jpg

Webcam Herzogstand (http://www.foto-webcam.eu/webcam/kochelsee/) 1200.jpg

Wetteronline.de Windmesswerte Patscherkofel (http://www.wetteronline.de/cgi-bin/regframe?3&PRG=detail&TIME=std&LANG=de&WMO=11126&ART=wind)

Wetteronline.de Windmesswerte Hohenpeissenberg (http://www.wetteronline.de/cgi-bin/regframe?3&PRG=detail&TIME=std&LANG=de&WMO=10962&ART=wind)

Meteomedia.de Wetterstation Benediktbeuern (http://wetterstationen.meteomedia.de/station=109670&wahl=vorhersage)

Vorhersage der Druckdifferenz zwischen Bozen und Innsbruck/ Prognose von Meteomedia - stündlich aufdatiert (http://www.wetteralarm.at/de/wetter/foehndiagramme.html)


Weitere Informationen

SUNNAWIND „Natur neu erleben“ bietet neben SUP-Kursen (Stand Up Paddel) auch geführte Touren auf dem Kochelsee und weiteren oberbayerischen Seen und exklusive Fluss- Touren. (http://www.sunnawind.de/)

BayRegio Kochelsee (http://www.BAYregio.de/Kochelsee)

Deutsche Binnenseen (http://www.esys.org/rev_info/Deutschland/Deutschland_Binnenseen.html)