MENÜ
This is an example of a HTML caption with a link.

Techno Cup 2019

Hinter den Aktiven des 2019 nun zum dritten Mal ausgetragenen Techno Cups liegt eine spannende Regattasaison. Insgesamt fünf Veranstaltungen der Nachwuchsklasse Techno 293 OD und Techno 293 OD+ standen 2019 auf dem Tourplan.


Davon gingen auch alle fünf Veranstaltungen in die 2019er Jahreswertung ein. 33 Teilnehmer aus ganz Deutschland finden sich nun in den einzelnen Kategorien (U-15, U-17, U-19) der Jahreswertung des Techno Cups wieder. Dabei gingen jeweils die besten drei Wertungen in die Jahreswertung ein.

Die Techno 293 OD Klasse ist die weltweit anerkannte Windsurfklasse für alle U-17 Wettkämpfe. In der Techno 293 OD+ Klasse können Jugendliche bis zur Altersklasse U-19 starten. Preiswert, einfach im Handling und mit großartiger Performance ausgestattet, wurde der Techno 293 OD in wenigen Jahren die dynamischste und größte Windsurfing Klasse weltweit. Die Einstiegsklasse besteht aus Einheitsmaterial mit nur einem Board und bis zu zwei Segeln in verschiedenen altersgerechten Größen für Jugendliche im Alter von 12 bis 18 Jahren. Derzeit sind mehr als 10.000 Kinder und Jugendliche in 55 Ländern weltweit auf den Boards unterwegs. Gefahren wird auf sogenannten „Race“-Kursen, meist ein Up-and Down oder ein Trapez-Kurs, wobei es sehr auf die Taktik und Strategie des Surfers ankommt. Der Techno 293 OD ist außerdem das offizielle Board der Youth Olympic Games.

Den Auftakt des Techno Cups 2019 machte das Surfmeeting am Auesee vom 11. bis 12. Mai, gefolgt von zwei Tourstopps beim Multivan Windsurf Cup in Zinnowitz und Damp. Höhepunkt der Saison war auf jeden Fall die Internationale Deutsche Jüngsten- und Jugendmeisterschaft am Dümmer See, eine großartige Veranstaltung mit einer Rekordbeteiligung von 42 Teilnehmern. Erstmals konnten seit Jahren vier vollständige Medaillensätze in den Alterskategorien U-13, U-15, U-17 und U-19 vergeben werden. Den Saisonabschluss bildete die Bayerische Jugendmeisterschaft am Chiemsee.

In der Altersklasse U-19 sichert sich Raceboard Jugendeuropameister Felix Kupky aus Berlin vor Eike Drawe, ebenfalls für Berlin startend, den Sieg in der Jahreswertung.

In der Kategorie U-17 siegte der letztjährige U-15 Gewinner Laurenz Kraft von der RTGW Wesel, der damit sensationell bereits zum dritten Mal die Gesamtwertung des Techno Cup für sich entscheiden konnte. Auf dem zweiten Platz folgte Finn Schlutow aus Kühlungsborn, der seine Ostseeerfahrung in Damp und Zinnowitz ausspielen konnte, gefolgt von Sebastian Bail aus Mainz.

In der U-15 Wertung holte sich der kleine Bruder vom Dauergewinner Laurenz Kraft, Leander Kraft, ebenfalls RTGW Wesel, souverän den Pokal. Auf Rang zwei folgte Fiete Bjarne Grossklaus und auf Platz drei Tim Brandt, beide aus Kühlungsborn.

Die Siegerehrung und Übergabe der Wanderpokale des Techno Cups 2019 fand im Rahmen der BOOT Messe am Sonntag, den 26.1.2020 auf der Siegerehrungs-Bühne in Düsseldorf statt.        

Auf der Techno 293 One Design Website gibt es außerdem alle Informationen rund um den Techno Cup und die Techno 293 OD Klasse: www.techno293.de

­