MENÜ
This is an example of a HTML caption with a link.

Multivan Windsurf Cup

25 06.2017

Tourstopp in Kühlungsborn!

Vom 07. Juli bis 09. Juli 2017 wird es in Kühlungsborn sportlich hoch hergehen. Zum sechsten Mal kommen die besten deutschen Windsurfer nach Kühlungsborn, an einen der besten Windsurf-Spots an der deutschen Ostseeküste. Daher ist der Tourstopp in Kühlungsborn ist seit langer Zeit fester Bestandteil in jedem Windsurfer-Kalender.
„Wir freuen uns sehr wieder in Kühlungsborn auf dem Baltic Platz zu Gast zu sein. In der entspannten Atmosphäre vor Ort fühlt man sich sofort wohl. Zudem hatten wir in den letzten Jahren immer optimale  Wetter-Bedingungen für die Wettkämpfe“, freut sich Matthias...

One Hour Classic

19 06.2017

Antoine Albeau gewinnt!

130 Starter waren in diesem Jahr angetreten bei dieser traditionsreichen Regatta mitzufahren. Die Ora am Gardasee ließ sich zwei Tage lang bitten – aber am dritten und letzten Tag der Regatta war es einfach perfekt. Sehr guter Wind, eine Stunde lang harte Fights um die Platzierungen – eine absolut spannende Regatta.
Gewonnen hat Antoine Albeau F192 vor Arnon Dagan ISR1 und Bruno Martini Ita-160. Schnellste Frau ist Greta Marchegger Ita-193 und erster Youth ist Davide Meloni Ita413.
Jede Menge Bilder und Videos findest Du auf der Facebookseite des Circole Surf Torbole
Die gesamten...

DWC Grömitz

18 06.2017

Gunnar Asmussen siegt beim Multivan Windsurf Cup in Grömitz.

Der Flensburger Gunnar Asmussen (GER-2) konnte den zweiten Tourstopp des Multivan Windsurf Cups in Grömitz gewinnen. Das Ostseebad präsentierte sich abermals als hervorragender Standort für Regatten der höchsten nationalen Regattaserie im Windsurfen. Bei bis zu sieben Windstärken konnten beide Disziplinen Racing und Slalom ausgetragen werden. Dabei gab es in der Disziplin Slalom mit 64 Startern einen neuen Teilnehmerrekord. Außerdem starteten noch die Windsurfer der Techno293 Klasse, so dass in Grömitz ein beeindruckendes Teilnehmerfeld präsent war.
Am ersten Veranstaltungstag stand die...

DWC Grömitz

17 06.2017

Nico Prien dominiert im Racing

Der zweite Tag des Multivan Windsurf Cups in Grömitz begrüßte die Teilnehmer und Besucher mit strahlendem Sonnenschein und drei bis vier Windstärken. So stand die Leichtwindisziplin Racing im Mittelpunkt. Der Schönberger Nicolas Prien konnte beide Wettfahrten gewinnen.
„Ich bin sehr zufrieden mit meinen Ergebnis. Das Racing war heute bei dem böigen und drehendem Wind ein bisschen wie Lotterie. Man musste sehr taktisch fahren und etwas Glück haben. Ich konnte das beste daraus machen und mich in beiden Rennen nach vorne kämpfen“, so Nico Prien (GER-7).
Formula Windsurfing, auch Racing...

DWC Grömitz

16 06.2017

Weltmeister Vincent Langer gewinnt ersten Slalom beim Multivan Windsurf Cup in Grömitz

Mit anspruchsvollen Slalom-Bedingungen begrüßt Grömitz die Teilnehmer des Multivan Windsurf Cups am ersten Wettkampftag. Der Tourstopp in Grömitz ist der zweite Stopp der höchsten deutschen Regattaserie in Deutschland. Die Fahrer kämpfen um erste wichtige Punkte für die Rangliste. Mit einem Teilnehmerfeld von 64 Startern stellt Grömitz einen neuen Teilnehmerrekord auf, woraus ein volles Slalom-Feld mit acht Vorrunden-Heats resultiert.
Fünf bis sechs Windstärken begrüßten die Teilnehmer in Grömitz am ersten Veranstaltungstag. Direkt nach dem Skippersmeeting startete der erste Heat der...

Longdistance Pro/Am

11 06.2017

Gunnar Asmussen verteidigt Titel in Dänemark

Der PWA-Profi Gunnar Asmussen hat am Sonntag zum zweiten Mal hintereinander die Longdistance Pro/Am Regatta (9. – 11. Juni) im dänischen Küstenstädtchen Hejlsminde gewonnen. Der Flensburger Windsurfer belegte in zwei je 16 Kilometer langen Rennen einmal Platz eins und einmal Rang drei und sicherte sich damit wie im Vorjahr den Gesamtsieg. „Im ersten Lauf musste ich mit dem sehr unregelmäßigen Wind kämpfen, kam aber relativ gut durch. Im zweiten Rennen lief alles wie am Schnürchen, da erreichte ich meine Top-Geschwindigkeit und konnte das Feld kontrollieren“, freute sich der 38-jährige...

Speed Kini Mai

08 06.2017

Der Mai bot einige richtig gute Tage, von Schlechtwetterwind bis hin zu toller Thermik am Walchensee.

Den Anfang machten direkt am ersten Ralf Kott und Marcus Worf. Ralf erwischte auf dem Heimweg vom Lago einen perfekten Tag am Walchensee mit richtig starkem Schlechtwetterwind. Er erreichte eine neue persönliche Bestleistung (Vmax 34,328 kts). Ralf stand damit nun auf Platz 4 des Rankings. Marcus Worf ist einer der vielen Neuen im Teilnehmerfeld. Er erreichte am Simssee 24,957 kts und Platz 55.
Verfolgte man die Berichte zum 10. Mai konnte man annehmen, dass es ein Tag war, an dem der Walchensee nichts lieferte…. weit gefehlt. Oliver Varoß nutzte diesen Tag und verbesserte sich erneut. Für...